Erstmals seit 28 Jahren! England im WM-Halbfinale

England darf weiter träumen! Mit einem klaren 2:0-Erfolg über Schweden stehen die "Three Lions" erstmals seit 1990 in einem WM-Halbfinale.
England greift nach dem zweiten WM-Titel nach 1966. Nach einem souveränen 2:0-Erfolg über Schweden stehen die "Three Lions" erstmals seit 28 Jahren in einem WM-Halbfinale. Harry Maguire und Dele Alli knackten den skandinavischen Abwehr-Beton. Beide Male mit Köpfchen. Im Halbfinale geht es nun gegen den Sieger aus Russland gegen Kroatien.

In Samara entwickelte sich vor 39.000 Zuschauern von Anfang an die erwartet zähe Partie. Die defensiv eingestellten Skandinavier erwiesen sich als harter Brocken für England. So mühten sich die "Three Lions", um ins Spiel zu kommen. Es brauchte eine Standardsituation, um die schwedische Beton-Abwehr zu knacken.

England-Sieg mit Köpfchen

In der 31. Minute zirkelte Ashley Young einen Eckball in den Strafraum. Harry Maguire stieg höher als "Bewacher" Emil Forsberg, köpfte wuchtig zum 1:0 ein. Mit dem Führungstreffer im Rücken spielte die Elf von Gareth Southgate plötzlich groß auf. Raheem Sterlings vergab in der 43. Minute aus Abseitsposition. Zwei Minuten später zögerte der Wirbelwind von Manchester City mit dem Abschluss alleine vor Schweden-Keeper Robin Olsen zu lange, übersah im zweiten Versuch die mitgelaufenen Harry Kane und Dele Alli.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Und Schweden? Die Skandinavier zeigten erst nach Wiederbeginn auf. Markus Berg stieg in der 47. Minute zu einem Kopfball hoch, zwang den englischen Elfer-Held Jordan Pickford zu einer Glanzparade. Die schwedischen Offensivbemühungen öffneten Räume für die Insel-Kicker. Und die nützte Dele Alli in der 58. Minute. Wieder mit Köpfchen. Der Tottenham-Star nickte eine Maßflanke von Jesse Lingard über Schweden-Keeper Olsen hinweg zum 2:0 ein.

Schwedische Schluss-Offensive

Das "Drei-Kronen-Team" blies zur Schlussoffensive. Doch Viktor Claesson mit einer Doppelchance (61.) und abermals Berg (79.) scheiterten am bärenstarken England-Keeper Pickford. Damit war der skandinavische Widerstand gebrochen. Die Engländer spielten den Sieg in der Schlussphase souverän heim.

Damit dürfen "Three Lions" weiter vom großen Wurf träumen. Der bisher einzige WM-Titel ist 52 Jahre her.

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
RusslandSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

CommentCreated with Sketch.Kommentieren