Bayern patzt! Dortmund ist wieder Tabellenführer

Drama pur im Titelkampf in der deutschen Bundesliga. Bayern patzte beim 1:1 in Freiburg, das nützte Dortmund mit einem späten Sieg.

Der Titelkampf in der deutschen Bundesliga spitzt sich zu! Leader Bayern München kam am 27. Spieltag nicht über ein 1:1-Remis in Freiburg hinaus. Den Patzer des Meisters konnten die punktgleichen Dortmunder spät ausnützen, gewann durch einen Paco-Alcacer-Doppelpack in der Nachspielzeit gegen Wolfsburg mit 2:0.

Bayern patzt

In Freiburg erwischten die bissigen Gastgeber den deutschen Meister eiskalt. Lucas Höler köpfte in der dritten Minute nach einem Stellungsfehler von Mats Hummels zur überraschenden Führung ein. Danach machten die Münchner ohne die verletzten David Alaba und Manuel Neuer Druck, Robert Lewandowski glich in der 22. Minute per Volley aus. Die Elf von Niko Kovac warf in der Schlussphase alles nach vor. Lewandowski hatte in der 90. Minute den Sieg auf dem Kopf, setzte den Ball weit am Tor vorbei.

BVB Erster

Dem Patzer der Münchner nützten die Dortmunder ohne Marco Reus, der Vater wird, erst spät aus. Doppelpacker Paco Alcacer schoss den BVB gegen Wolfsburg erst in der Nachspielzeit zum 2:0. Der Spanier versenkte in der 91. Minute einen direkten Freistoß, machte in der 94. Minute dann alles klar.

Damit sind die Dortmunder vor dem direkten Duell um den Titel wieder an der Spitze, führen zwei Zähler vor den Münchnern. Am Samstag (18.30 Uhr) steigt der Titel-Showdown.

Leipzig zerfleischt Hertha

RB Leipzig hat mit einem furiosen Heimsieg den dritten Tabellenplatz abgesichert. Die Bullen zerfleischten die Hertha aus Berlin mit 5:0! Emil Forsberg (17.) eröffnete das Schützenfest, danach war drei Mal Yusuf Poulsen dran (27., 56., 62.), Ex-Salzburger Amadou Haidara erzielte mit dem 5:0 (64.) sein erstes Tor in der deutschen Bundesliga.

Stöger trifft bei Fortuna-Sieg

Im Rhein-Derby feierte Fortuna Düsseldorf (mit Kevin Stöger und Markus Suttner) einen klaren 3:1-Erfolg über Gladbach. Rouwen Hennings (6., 16.) schnürte einen Doppelpack. Stöger erzielte das zwischenzeitliche 2:0 aus sieben Metern (12.), ehe Denis Zakaria in der 83. Minute den Gladbacher Ehrentreffer erzielte.

Werder Bremen bleibt mit Ex-Teamspieler Martin Harnik (bis 60.) im Kalenderjahr 2019 weiter ungeschlagen, feierten einen 3:1-Heimsieg gegen Mainz (mit Karim Onisiwo ab der 70. Minute). Milot Rashica (5.) und Max Kruse mit einem Doppelpack (36., 63.) trafen für die Werderaner. Robin Quaison hatte in der 52. Minute verkürzt.

Augsburg musste sich mit den ÖFB-Assen Kevin Danso und Michael Gregoritsch in Nürnberg (Georg Margreitter ab 54. Minute) mit 0:3 geschlagen geben.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen