Pinturault rast mit Kombi-Sieg zur Kristallkugel

Alexis Pinturault ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der Weltmeister gewann die Kombination in Bansko und damit auch Kristall.

Der Weltmeister hat zugeschlagen. Alexis Pinturault entschied am Freitag die Kombination im bulgarischen Bansko für sich, sicherte sich damit auch nach dem zweiten – und letzten – Kombi-Rennen die kleine Kristallkugel. Marcel Hirscher kombiniert sich auf den zweiten Rang.

Der Franzose hatte im Super-G als Dritter nur 16 Hundertstel auf den Schnellsten Mauro Caviezel verloren, ließ mit einem dosierten

Slalom nichts anbrennen. Der 27-Jährige hatte im Ziel 68 Hundertstel Vorsprung auf Hirscher.

Für den Salzburger hat sich der Ausflug in den Speed-Bereich gelohnt. Nach Rang 20 im Super-G raste der Annaberger mit Laufbestzeit im Slalom noch auf den zweiten Rang, holte 80 Punkte für den Gesamtweltcup. Nur eine Hundertstelsekunde hinter dem Slalom-Weltmeister landete der Kombi-Silberne Stefan Hadalin.

Pinturault sicherte sich mit seinem Sieg die Kristallkugel in der Kombi-Disziplinenwertung – zum insgesamt fünften Mal. "Ich hab gewusst, dass ich mein eigener Konkurrent war, ich hab ein bisschen Risiko genommen, nicht zu viel", lachte der Franzose.

Marco Schwarz verletzte sich im Super-G am Knie und konnte den Slalom nicht mehr in Angriff nehmen und verpasste den Griff nach dem kleinen Kristall. Der dreifache WM-Medaillengewinner befindet sich bereits auf der Heimreise nach Innsbruck.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportMarcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen