Austria kann auch gegen St. Pölten nicht gewinnen

Die Wiener Austria wartet weiterhin auf den ersten Sieg in der Meisterrunde. Der SKN St. Pölten entführte mit einem 2:2 einen Punkt aus Wien.
Die Wiener Austria muss weiter auf den ersten Sieg in der Meisterrunde warten. Gegen den SKN St. Pölten gab es vor 7.850 Zuschauern in der Generali Arena ein 2:2. Luan brachte die Gäste in Führung, Turgeman drehte das Spiel mit einem Doppelpack um, Ambichls Ausgleich sorgte für eine gerechte Punkteteilung.

Über die Generali Arena in Wien-Favoriten zog der Föhnsturm, auf dem Feld zeigten die heimischen Veilchen aber nur ein laues Lüftchen in der ersten Hälfte. Viel zu starr wirkten die Offensivbemühungen der Austrianer gegen den spusu SKN. Die Sankt Pöltner hatten zwei tolle Möglichkeiten, in der 14. Minute knallte Manuel Haas das Leder ans Lattenkreuz, fünf Minuten später scheiterte Sandro Ingolitsch mit einem schönen Schupfer an Austria-Goalie Pentz.

Sinnbildlich für die offensive Harmlosigkeit der Violetten: Christoph Monschein wäre am Fünfer völlig frei zu einer Volley-Möglichkeit gekommen, doch der Stürmer traf den Ball nicht - 0:0 zur Pause!

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Torreiche zweite Hälfte



In der zweiten Hälfte wurde wesentlich besserer Fußball gezeigt und schon kamen auch die Tore. Nach einer Freistoßflanke von Michael Ambichl stand Luan goldrichtig und drückte die Kugel über die Linie (57.). Die Austria schlug aber postwendend zurück - zwei Minuten später staubte Alon Turgeman nach einem scharfen Schuss von Florian Klein zum 1:1-Ausgleich ab.

Vor den Augen seines Teamchefs Andi Herzog drehte der Israeli weiterhin auf. Turgeman fiel wieder der Ball vor die Füße, abermals zeigte sich der Stürmer eiskalt und bezwang Christoph Riegler zum 2:1 (70.).

Doch der SKN steckte nicht auf und wollte unbedingt Zählbares aus Wien mitnehmen. Nach einer kuriosen Situation an der Strafraumgrenze kam diesmal Ambichl zum Schuss, der Pentz am falschen Fuß erwischte - 2:2 in der 77. Minute.

Das war's dann aber auch in Wien-Favoriten, die Austria muss weiter auf den ersten Sieg in der Meisterrunde warten und ist weiter auf dem letzten Platz zu finden.

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren