Thiem steht nach Krimi im Finale von Peking

Dominic Thiem steht im Finale des ATP-500ers in Peking. Er kämpfte sich in drei spannenden Sätzen zum Sieg über Karen Khachanov.

Marathon-Sieg! Dominic Thiem schlug am Samstag Karen Khachanov in drei Sätzen und zog somit in Peking ins Endspiel ein (2:6, 7:6, 7:5). Von der Asien-Unform der letzten Jahre ist in China überhaupt nichts mehr zu merken.

Nach seinem starken Viertelfinal-Triumph gegen Andy Murray wollte es gegen den Russen zunächst nicht so richtig klappen. Der Niederösterreicher verlor den ersten Satz mit 2:6. Thiem ließ mehrere Breakbälle liegen. Knappe Entscheidungen fielen zugunsten des Gegners aus. Der eigene Aufschlag wackelte.

Thiem ließ sich davon nicht verunsichern. In weiterer Folge wusste er jede kleine Schwächephase des Russen zu nutzen. Zwar glückte nicht alles, im entscheidenden Moment war er aber immer zur Stelle.

In mehr als einer Stunde rettete sich Thiem im zweiten Durchgang via Tie-Break (7:5) in einen Entscheidungssatz. Dort kassierte er schnell ein Break, schlug aber sogleich zurück.

Thiem trifft im Finale auf den Sieger der Partie Stefanos Tsitsipas

gegen Alexander Zverev. Mit seinem Sieg ist Thiem nun auch fix für die ATP Finals in London qualifiziert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsTennisDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen