Jetzt prescht Kirche vor: Kein Lockdown zu Ostern!

Osterfeier im Dom zu Salzburg mit dem Salzburger Erzbischof Franz Lackner.
Osterfeier im Dom zu Salzburg mit dem Salzburger Erzbischof Franz Lackner.Franz Neumayr / picturedesk.com
Jetzt spricht die Kirche ein Machtwort. Im Angesicht eines drohenden neuen Lockdowns sagen die Bischöfe: "Ostern wird heuer mit dem Volk gefeiert."

Deutliche Worte findet der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, in Hinsicht auf einen drohenden Lockdown zu Ostern. Gegenüber "Kathpress" sagt Lackner: "Ostern wird heuer sicher mit dem Volk gefeiert werden können." Zwar werde man mit Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen leben müssen, Ostergottesdienste solle es aber geben. Jüngst war über einen Lockdown zu Ostern wegen der steigenden Infektionszahlen spekuliert worden.

Bei Corona-Impfungen sagt Lackner, dass sie "ein Weg aus der Krise heraus" seien. Die Bischöfe unterstützten diesen Weg, der auch der Weg von Papst Franziskus sei. Aber: Wenn Einzelne sich nicht impfen lassen wollten, müsse man das akzeptieren. "Doch diese Personen müssten sich dann fragen, welchen alternativen Beitrag sie leisten könnten, um der Pandemie Herr zu werden", heißt es in einer Aussendung.

"Keine Zukunft" für Unmenschlichkeit

"Europa hat mit solchen Unmenschlichkeiten an seinen Grenzen keine Zukunft", sagt der Erzbischof wiederum zur Lage der Flüchtlinge in Ländern wie Bosnien-Herzegowina oder Griechenland. Österreich sei dazu aufgerufen, das humanitäre Bleiberecht noch einmal zu überarbeiten, "um künftig Härtefälle, vor allem bei Kindern, zu vermeiden". Der Vorsitzende der Bischofskonferenz zeigte sich zudem zuversichtlich, dass es nach Ende der Pandemie bei der Zahl der Gottesdienstbesucher keine nachhaltig großen Einbrüche geben wird. 

In einer weiteren Erklärung rufen die Bischöfe laut "Kathpress" zur Hilfe für die Erdbebenopfer in Kroatien auf. In den Tagen nach Weihnachten hatte in Kroatien eine Serie von Erdbeben rund 50.000 Häuser beschädigt oder zerstört und damit Tausende obdachlos gemacht. Die Bischöfe begrüßen die Hilfsaktion "Ein Dach für Kroatien" der Diözese Eisenstadt: "Wir Bischöfe laden Personen und Institutionen ein, sich daran zu beteiligen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
KircheCorona-MutationCorona-ImpfungCoronavirusLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen