Joelinton und Murg verpassen Rapid-Training

Rapid ist im Aufwind. Seit vier Runden sind die Hütteldorfer ungeschlagen. "Heute" schaute vor dem Mattersburg-Spiel beim Training vorbei.
Mit dem 4:2 gegen Wolfsberg schaffte Rapid am Wochenende den Sprung auf Rang vier. Nach dem ersten Liga-Viertel halten die Grün-Weißen damit bei 13 Punkten, sechs Zähler fehlen auf Leader Sturm.

Mit einem Auswärts-"Dreier" gegen Mattersburg soll der positive Trend fortgesetzt werden. Voraussichtlich ohne Joelinton. Der Brasilianer, der zuletzt nur auf der Tribüne saß, fehlte am Mittwoch im Training. "Es geht ihm nicht so gut, er hat es mit dem Hals. Hoffentlich keine Bronchitis", erklärt Co-Trainer Martin Bernhard bei einem "Heute"-Lokalaugenschein.

Auch Thomas Murg fehlte. "Das Innenband ist gezerrt. Er ist in Reha." Ein Einsatz gegen Mattersburg ist aber nicht ganz ausgeschlossen. Louis Schaub (leichte Adduktoren-Probleme) und Philipp Schobesberger (verhärteter Oberschenkel) übten abseits der Mannschaft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Szanto wieder dabei

Zurück im Team-Training ist Tamas Szanto, der seinen Leistenbruch auskuriert hat. "Er hat keine Schmerzen mehr", sagt Bernhard. An ein Spiel ist noch nicht zu denken. "Er ist nicht im Saft, hat nach der langen Pause noch keine Power."

Djuricin bildet sich fort

Goran Djuricin ließ sich von den Ereignissen via Telefon berichten. Der Cheftrainer weilte von Montag bis Mittwoch in Lindabrunn, um das letzte Modul der zweijährigen UEFA-Pro-Lizenz zu absolvieren. Mit dabei waren unter anderen auch Carsten Jancker und Muhammet Akagündüz.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsSportFußballSK Rapid WienErich Elsigan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen