Joseph Blatter glaubt an Aufhebung der Sperre

Bild: GEPA

Der Ex-FIFA-Boss gibt sich nicht geschlagen! Joseph Blatter will kommende Woche vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne die Aufhebung seiner Sperre erzwingen. Er glaubt: "Ich kann die Richter überzeugen. Ich bin nicht korrupt."

Der Ex- will kommende Woche vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne die Aufhebung seiner Sperre erzwingen. Er glaubt: "Ich kann die Richter überzeugen. Ich bin nicht korrupt."
Wegen der dubiosen Zahlung von 1,8 Millionen Euro an UEFA-Präsident Michel Platini wurde der Boss des Fußball-Weltverbands von der FIFA-Ethikkommission für sechs Jahre gesperrt. Platini wurde für vier Jahre aus dem Verkehr gezogen. Für den 80-Jährigen noch immer zu viel. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich die Richter überzeugen kann. Es handelt sich um einen Schiedsrichter wie auf dem Spielfeld. Wir werden sehen."

Kein Schmiergeld?

Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe der Schmiergeld-Zahlungen streitet er weiterhin ab. "Ich bin nicht korrupt." Den Rauswurf aus der FIFA nach einer 40-jährigen Tätigkeit hat er noch nicht verkraftet. "Was mir passiert ist, diese Attacke auf die FIFA, hat mich erschüttert. Ich leide noch heute an diesem Schlag."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen