Jubel-Depp! Ball bleibt liegen, Stürmer dreht ab

Kurioser kann ein Tor in der Nachspielzeit kaum fallen! Der Matsch stoppt den Ball, aber Stürmer und Verteidiger schauen schon nicht mehr hin. Was passiert?

Lustige Aktion in der fünften englischen Liga! Beim Duell zwischen Woking und Macclesfield steht es in der Nachspielzeit 2:2, als die Gäste noch einen Angriff starten. Mit Erfolg? Der Matsch spielt eine entscheidende Rolle.

Jubel und Frust zu früh



Macclesfields Marsh kommt nahe des Elferpunktes an den Ball, schiebt ihn flach am Goalie vorbei. Während der Ball auf die Torlinie zurollt dreht der Stürmer bereits jubeln ab. Dabei bemerkt er nicht, wie der Matsch den Ball noch vor der Linie stoppt. Doch nicht nur das: Woking-Verteidiger Jones hätte noch die Chance, das Tor zu verhindern. Doch auch er schaut bereits nicht mehr hin und ärgert sich heftig über den vermeintlichen Gegentreffer.

Verteidiger denkt mit

Am Ende kommt auch der Goalie zu spät, denn Macclesfiel-Linksverteidiger Hancox schaltet am schnellsten und drückt den Ball noch vor dem heraneilenden Schlussmann Baxter über die Linie. Ein Tor zum Schmunzeln – man darf sich seiner Sache eben nie zu sicher sein ... (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen