Jung-Rapidler deklassieren Bayern und die Hertha

Rapids Nachwuchs-Kicker dominieren beim renommierten Hallenturnier in Stuttgart, fertigten die Jung-Stars der Bayern ab.
Sensationsstart der Wiener Talente. Rapid pflügt durch die Gruppenphase des Junior Cups in Stuttgart. Erst geriet am Samstag Hertha Berlin gegen die Jung-Rapidler mit 0:3 unter die Räder, dann kassierte der FC Bayern eine 0:4-Packung. Im letzten Spiel gab es ein knappes 0:1 gegen die Glasgow Rangers, trotzdem wurde es der Gruppensieg.

"Wir wollen natürlich das Turnier gewinnen", gibt sich Yusuf Demir kämpferisch. Er ist erst 15 Jahre alt, sticht trotz seiner Jugend aus der starken Rapid-Mannschaft aber schon besonders heraus.

"Sich mit den großen zu messen, ist gut einfach", setzt der bescheidene Angreifer fort. Demir sorgte gleich im ersten Spiel für das schnelle 1:0 gegen Berlin.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Seine Kollegen Kocyigit und Hofer sorgten für einen komfortablen Sieg. Hier alle Tore im Video:



Triumph gegen die Bayern



Gegen Hertha schossen sich die Hütteldorfer warm, gegen die Bayern traten sie noch dominanter auf. Melih Ibrahimoglu, Martin Moormann, erneut Yusuf Demir und Lukas Sulzbacher sorgten für den 4:0-Erfolg.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen