Justin Wilson: Ex-Formel 1-Pilot nach Horror-Crash gestorben

Nur wenige Wochen nach dem Tod von Formel-1-Pilot Jules Bianchi, hat sich das nächste Motorsport-Drama ereignet. Ex-Formel-1-Pilot Justin Wilson lag nach einem Horror-Unfall in der amerikanischen Indy-Car-Serie zunächst im Koma, ist dann aber seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.


Nur wenige Wochen nach dem , hat sich das nächste Motorsport-Drama ereignet. Ex-Formel-1-Pilot Justin Wilson lag nach einem Horror-Unfall in der amerikanischen Indy-Car-Serie zunächst im Koma, ist dann aber seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.

Der Crash ereignete sich auf dem Pocono Raceway in Long Pod, Pennsylvania. Der 37-jährige Brite wurde von Trümmerteilen am Kopf getroffen und krachte dann ungebremst in eine Mauer. Der Rennfahrer wurde sofort mit dem Hubschrauber in ein Spital gebracht, dort wurde er ins künstliche Koma versetzt.

Wilson war von einem Teil getroffen worden, das sich nach einem Unfall seines Rivalen Sage Karam von dessen Auto gelöst hatte. "Das ist alles sehr schlimm", wurde Wilsons Teamkollege Ryan Hunter-Reay nach dem Unfall in US-Medien zitiert.

INDYCAR makes official statement saying Justin Wilson is in a coma and in critical condition.
— NBC Sports (@NBCSports)
Ein weiteres Drama spielte sich am Wochenende in Deutschland ab. Beim ADAC Junior Cup wurde der erst 15-jährige Motorrad-Pilot Jonas Hähle in einen Massencrash verwickelt und von zwei  Kollegen überrollt. im Krankenhaus erlag er seinen schweren Verletzungen, wie sein Rennstall auf Facebook mitteilte.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen