Juve-Ikone kritisiert CR7: "Spieler leiden unter ihm!"

Vor knapp einem Jahr wechselte Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin. Im ersten Jahr holte er gleich die Meisterschaft. Trotzdem erntet der Portugiese jetzt Kritik.

Cristiano Ronaldo zählt ohne Zweifel zu den besten Fußballern der Welt. Das beweist unter anderem seine Sammlung an individuellen Auszeichnungen. Mit seiner Art polarisiert er wie kein anderer, weshalb er auch viele Kritiker hat. Zu jenen gesellt sich nun auch Juventus-Legende Marco Tardelli.

Von 1975 bis 1985 spielte der heute 64-Jährige Italiener für die "Alte Dame". In dieser Zeit wurde er unter anderem fünf Mal italienischer Meister und zwei Mal Pokalsieger. Darüber hinaus krönte er sich 1982 mit Italien zum Weltmeister.

Nun aber spricht Tardelli von einer negativen Auswirkung, die Ronaldo auf seine Teamkollegen haben soll. "Ich denke, dass einige Spieler mit ihm im Team nicht alles geben, was sie könnten", so Tardelli. "Sie leiden unbewusst unter ihm. Dybala ist einer von ihnen."

Der angesprochene Paulo Dybala hinkt seit Ronaldos Ankunft in Turin tatsächlich seinen eigenen Leistungen der Vorjahre hinterher. Aktuell hält der 25-jährige Argentinier bei fünf Liga-Toren – in der Saison davor waren es 22. Nicht nur deswegen wird er immer häufiger mit einem Abschied aus Turin in Verbindung gebracht.

Tardelli ortet den Grund für Dybalas Formtief also in der Präsenz Ronaldos. "Juventus muss an der Führung der Mannschaft arbeiten", rät er seinem ehemaligen Team. "Cristiano Ronaldo hat vielleicht zu viel gespielt in dieser Saison. Aber natürlich ist er auch ein Spieler, der sich immer aufdrängt und das Gesicht der Mannschaft ist."



(mag)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen