Kayode: "Der Trainer ist wie ein Vater für mich"

Negativ-Lauf gestoppt! Nach Pleiten im Derby und in Salzburg gewann die Austria bei der Admira 3:0. "Das war unsere beste Leistung im neuen Jahr", meinte Sportdirektor Wohlfahrt.

Negativ-Lauf gestoppt! Nach Pleiten im Derby und in Salzburg . "Das war unsere beste Leistung im neuen Jahr", meinte Sportdirektor Wohlfahrt.

Auch Coach Fink war zufrieden. "Wenn wir zu null spielen, dann gewinnen wir gegen die meisten Teams der Liga. Weil wir auch die spielerische Qualität haben." Und weil vorne Kayode steht. Der Nigerianer erzielte sein zehntes Saisontor, präsentierte sich nach viel Kritik zuletzt sehr bissig.

Sein Dank gilt Fink. "Er hat mich in schweren Zeiten immer unterstützt und mir Vertrauen gegeben. Er ist wie ein Vater für mich", verriet der Nigerianer in "Sky".

Am Samstag empfängt die im neuen Jahr daheim noch sieglose Austria Ried. Holzhauser ist gesperrt. Auch Teamgoalie Almer wird noch nicht sein Comeback feiern. "Wir wollen dennoch voll punkten", sagt Fink.

Kurios: In der Südstadt  . Sie protestierten damit gegen die Ticketpreise – stolze 21 Euro (!) für einen nicht überdachten Stehplatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen