Keeper-Legende Buffon rüffelt Superstar Neymar

Gianluigi Buffon geht hart mit seinem Teamkollegen Neymar ins Gericht. Der Brasilianer mache zu wenig aus seinem Talent.

Im Sommer wechselte Gianluigi Buffon von seiner "alten Liebe" Juventus Turin zu Paris St. Germain, trainiert täglich mit Neymar und Kylian Mbappe – zwei der besten Spieler der Gegenwart.

Doch gerade vom brasilianischen Superstar zeigte sich der mittlerweile 40-Jährige enttäuscht. Neymar hat es nie aus dem Schatten von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo herausgeschafft.

"Ich sage zu Neymar, dass es ein Skandal ist, dass er den Goldenen Ball noch nie gewonnen hat, und dass er wütend sein sollte", so Buffon zum Corriere della Sera. "Er und Kylian haben ein unverhältnismäßiges Talent und könnten den Fußball zehn Jahre lang dominieren. Aber alles muss von ihrem Kopf und ihrem Verlangen ausgehen", forderte die Torwart-Legende mehr Einsatz.

So belegte der 26-jährige Neymar bei der Vergade des "Ballon d?Or" für den besten Spieler nur Rang zwölf. Der Preis ging an Luka Modric. 2015 und 2017 wurde der Flügelstürmer Dritter – besser war er noch nie.

Buffon selbst hat noch einen großen Wunsch. "Ich habe mit vielen Champions gespielt und will mit jedem spielen. Auch mit Ronaldo." Der 40-Jährige verließ Juventus, als der Portugiese nach Turin kam. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballParis St-GermainNeymar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen