Kein Platz für David Alaba in der FIFA-Weltauswahl

Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Kein Platz für David Alaba in der Weltauswahl 2016. Bei der "The Best"-Gala der FIFA in Zürich fehlte der ÖFB-Star im Aufgebot der besten elf Fußballer der Welt.

Kein Platz für -Star im Aufgebot der besten elf Fußballer der Welt. 

Auf der Position des Linksverteidigers wurde der Real-Spieler Marcelo dem Bayern München-Legionär vorgezogen. Ebenfalls keinen Platz in der Auswahl fanden Stars wie Zlatan Ibrahimovic, Neymar, Antoine Griezmann, Paul Pogba oder Gianluigi Buffon.
Bei der Gala fehlten die Spieler des FC Barcelona. Die Katalanen bereiten sich auf ein Cup-Rückspiel am Mittwoch vor. 

Die Weltauswahl wurde organisiert von der Spielervereinigung FIFPro organisiert. Mehr als 26.000 Profis hatten sich an der Abstimmung beteiligt. 

?
— FIFA.com (@FIFAcom)
Die FIFA-World 11: 

Manuel Neuer - Dani Alves, Gerard Pique, Sergio Ramos, Marcelo - Luka Modric, Toni Kroos, Andres Iniesta - Lionel Messi, Luis Suarez, Cristiano Ronaldo, 


— FIFA.com (@FIFAcom)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen