Keine Lust auf ARD! Scholl machte per Handy Schluss

Mehmet Scholl schmiss als TV-Experte hin.
Mehmet Scholl schmiss als TV-Experte hin.Bild: picturedesk.com
Mehmet Scholl ist nicht mehr ARD-Experte! Die Entscheidung traf er selbst und teilte sie via Handy mit.

250.000 Euro Jahresgehalt plus Prämie? Mehmet Scholl pfeifft ab sofort drauf! Der beliebte Fußball-Experte verschwindet aus dem deutschen Free-TV. Der ehemalige Bayern-Kicker arbeitet nicht mehr für die ARD.

Wie die Bild berichtet, trennte sich allerdings nicht wie vermutet der Sender von ihm - es war umgekehrt. Scholl hätte am kommenden Montag das Pokalspiel zwischen Rostock und Hertha analysieren sollen, entschied sich aber anders.

Nach neun Jahren schmeißt Scholl hin. Per Telefon habe er ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am Mittwoch mitgeteilt, dass er seine Arbeit einstelle. Sein Kontrakt mit dem Sender wäre noch bis 2018 gelaufen.

Der Hintergrund

Beim Confed-Cup kam es zum Bruch zwischen den zwei Parteien. Scholl weigerte sich, über das Thema Doping in Russland zu sprechen.

Der Sender ärgerte sich, Scholl habe sich nicht in das Sender-Programm einzumischen. Das schmeckt dem Experten gar nicht - nun zog er die Konsequenzen.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen