Keine Tore bei Rose-Debüt – Lainer Spieler des Spiel...

Benito Raman gegen Stefan Lainer
Benito Raman gegen Stefan LainerBild: imago sportfotodienst

Marco Rose konnte sein Debüt in der deutschen Bundesliga nicht gewinnen. Der Coach von Borussia Mönchengladbach musste sich mit einem 0:0 gegen Schalke 04 begnügen.

Dabei konnten die Gladbacher mit ÖFB-Teamspieler Stefan Lainer in der Startformation das typische Umschaltspiel des Salzburger Meistermachers gegen Schalke (mit Guido Burgstaller) nicht ideal umsetzen.

In einer mäßigen Partie, die von Taktik und Ungenauigkeiten geprägt war, hatte Alassane Plea in der 55. Minute die Riesenchance zum Sieg ausgelassen. Der Stürmer wurde von Marcus Thuram bedient, setzte seinen Abschluss allerdings an die Stange. Den "Knappen" unter dem neuen Coach David Wagner gelang wenig.

Immerhin war Lainer vom Sky-Experten Lothar Matthäus zum "Spieler des Spiels" gewählt worden. "Es war ein spannendes Spiel, die Fans waren fantastisch. Ich hab es sehr genossen. Aber man ist in jedem Zweikampf gefordert. Und das liegt mir", so der Rechtsverteidiger. "Ich glaub, wir brauchen noch ein wenig Zeit. Ich denke, dass wir noch einen großen Schritt machen können, schau positiv in die Zukunft. Und zu Null haben wir ja auch gespielt."

(pip)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Mönchengladbach

ThemaWeiterlesen