Keine Vergewaltigung! Paar hatte Sex im Schlaf

Bild: Fotolia.com

Ein eher ungewöhnliches Urteil hat ein Gericht im schwedischen Lycksele gefällt. Ein 28-Jähriger wurde vom Vorwurf der Vergewaltigung einer Frau im Schlaf freigesprochen. Der Mann konnte glaubhaft machen, dass er während des Aktes selbst geschlafen habe.

Laut einem Zeitungsbericht vom Dienstag hatte eine jüngere Frau aus Südschweden mit einem Bekannten und dessen Bruder eine Party gefeiert. Nachdem alle drei der einschläfernden Wirkung der konsumierten Getränke anheimgefallen waren, erwachte die Frau davon, dass sie mit einem der beiden Männer Sex hatte.

Die zuständige Staatsanwältin ist von dem Urteil allerdings nicht überzeugt. Sie erwägt laut der Zeitung Västerbottens Kuriren eine Berufung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen