Kette lockt mit Gratis-Kaffee für Ungeimpfte

Wer ungeimpft ist, bekommt in einigen Berliner Cafés einen Kaffee gratis.
Wer ungeimpft ist, bekommt in einigen Berliner Cafés einen Kaffee gratis.Getty Images/iStockphoto (Symbolbild)
Die Wogen in der Berliner Bevölkerung gehen aktuell hoch, weil einige Cafés Ungeimpften einen gratis Kaffee ausgeben.

Eine Waffel-Kette mit insgesamt 42 Filialen in Deutschland sorgte vor wenigen Tagen mit einem Instagram-Posting für Aufsehen. Auch ein anderes Café zog kurzerhand nach: Ungeimpfte kriegen einen gratis Kaffee.

Bei genauerem Hinsehen wird der reißerische Hintergrund enthüllt. Denn auch Geimpfte und Genesene dürfen ihr Heißgetränk, ohne zu zahlen, einfordern. Ein Publicity Stunt also, der nun trotzdem die Wogen in den sozialen Netzwerken hochgehen lässt.

Soziale Einstellung?

"Ich find' das schön", meint hingegen ein Mann, der vor die Kamera des "Sat1"-Frühstsücksfernsehens tritt. "Man wird mittlerweile sehr viel diskriminiert und ich finde das eine schöne Geste", so der genesene Ungeimpfte. War es das, was die Betreiber eigentlich im Sinn hatten?

Die Bevölkerung zeigt sich zwiegespalten. Manche finden es provokant, andere sehen es als "soziale Einstellung".

Offenbar ja, er schildert dem Reporter-Team von einem Erlebnis mit einem Paar – der Mann war geimpft, die schwangere Frau nicht. Wegen der in Berlin kürzlich eingeführten 2G-Regel hätte er sie wieder wegschicken müssen. Stattdessen entschied er sich dazu, der niedergeschlagenen Frau einen Coffee-to-go auszugeben. "Ich wollte ihr einfach etwas Gutes tun."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
BerlinGastronomieCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen