Kevin Kampl wechselt zu Borussia Dortmund

Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

Kevin Kampl wechselt mit sofortiger Wirkung von Red Bull Salzburg zum deutschen Vizemeister Borussia Dortmund. Dies gaben beide Clubs am Montagabend bekannt. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, der Slowene erhielt einen Vertrag bis 2019. Inoffiziell wird von einer Ablösesumme von zehn bis zwölf Millionen Euro gesprochen.

Kampl kam 2012 nach Salzburg und gewann mit den "Bullen" in der vergangenen Saison das Double. Für die Mozartstädter bestritt der 24-Jährige 109 Pflichtspiele und brachte es dabei auf 29 Tore und 54 Assists. Sein neuer Club steckt in der Krise - der BVB überwintert in der deutschen Bundesliga als Vorletzter.
Der Abschied des Slowenen aus Salzburg hatte sich zuletzt abgezeichnet, Kampl wurde allerdings mit Bayer Leverkusen, dem neuen Club des Ex-Salzburg-Coaches Roger Schmidt in Verbindung gebracht. Der Vertrag des 24-Jährigen in Salzburg war erst im Juli bis 2019 verlängert worden, Kampl ließ sich dabei allerdings eine Ausstiegsklausel einbauen. 

Kampl: "Ich war früher BVB-Fanatiker"

Nach Bekanntgabe seines Wechsels zu Borussia Dortmund zeigte sich Kevin Kampl überglücklich: "Ich war früher wirklich BVB-Fanatiker. Für mich geht ein Riesentraum in Erfüllung, bei so einem Verein zu spielen", so der Deutsch-Slowene im Interview mit "Sky". Für das Frühjahr lässt der 24-Jährige gleich eine Kampfansage los: "Ich bin mir sicher, dass wir in der Rückrunde voll angreifen werden, und dann wird das ganz anders aussehen am Ende der Saison."

Kampl soll im Abstiegskampf helfen

Beim deutschen Vizemeister soll Kampl mithelfen, die akute Abstiegsgefahr zu überwinden: "Kevin Kampl ist ein im offensiven Mittelfeld vielseitig einsetzbarer Spieler, den wir schon sehr lange beobachten. Mit seiner Spielweise passt er ausgezeichnet in unser Anforderungsprofil", lobte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Neuzugang. 

Red Bull-Sportdirektor Ralf Rangnick zeigte Verständnis für Kampls Wechsel: "Für ihn ist der Wechsel in die deutsche Bundesliga der nächste logische Karriereschritt. Er wechselt damit zu einem Club, der in den letzten Jahren national wie auch international regelmäßig für Topleistungen gesorgt hat. Kevin ist ein außergewöhnlicher Spieler mit vielseitigen Fähigkeiten, der sich bei uns in den letzten zweieinhalb Jahren fantastisch entwickelt hat", so Rangnick in einer Aussendung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen