Kickt Red Bull bald in der Serie A?

Laut italienischen Medien will Red Bull sein Fußball-Unternehmen auch in den Süden ausbauen. Serie A-Klub Udinese Calcio soll das Objekt der Begierde sein. Es soll bereits erste Treffen zwischen den Besitzern und dem Getränkekonzern gegeben haben.

Laut italienischen Medien will Red Bull sein Fußball-Unternehmen auch in den Süden ausbauen. -Klub Udinese Calcio soll das Objekt der Begierde sein. Es soll bereits erste Treffen zwischen den Besitzern und dem Getränkekonzern gegeben haben.

Gesellt sich zu gehört, soll laut italienischen Medien heftig mit Red Bull flirten.

Auch der Konzern scheint an einem möglichen Red Bull Udine interessiert zu sein. Ein großer Vorteil für die Bullen wäre das bereits modernisierte Stadion und das sehr gut ausgeprägte Scouting-System von Udinese. Unter anderem Alexis Sanchez, Mauricio Isla und Juan Cuadrado wurden von den Norditalienern entdeckt.

Ein Einstieg wäre wohl erst ab 2020 spruchreif, denn da läuft der Vertrag des aktuellen Sponsors Dacia aus. Die Ultras von Udinese gehen bereits auf die Barrikaden und rufen zum Kampf gegen das "Krebsgeschwür des Sports" auf.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen