Oberösterreich

Kilo Kaffee kostet in Supermarkt schon fast 32 Euro

In einem Supermarkt in der Linzer City wird ein Kilo Kaffee angeboten. Beim Blick auf den Preis wird man schnell munter: Satte 32 Euro.

Johannes Rausch
Ein Linzer Supermarkt verlangt einen stolzen Kilo-Preis für eine Kaffeesorte. 
Ein Linzer Supermarkt verlangt einen stolzen Kilo-Preis für eine Kaffeesorte. 
"Heute"

"Keine Entwarnung beim Einkaufen – Einkaufen bleibt teuer", erklärte Gabriele Zgubic vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer kürzlich.

"Viele Menschen kommen mit ihren Zahlungen ins Trudeln. Sie greifen beim Einkaufen daher oft zu billigeren Produkten oder achten auf Aktionen." Schlimm sei vor allem, dass selbst vormals preisgünstige Waren schon seit längerer Zeit viel mehr kosten, so Zgubic.

Hoher Kaffeepreis in Bio-Markt

Kaffee gilt nicht nur als Genussmittel, sondern vor allem auch als Muntermacher. Das "schwarze Gold" weckt Lebensgeister und sorgt für einen Koffein-Kick. Ein Rundgang in einem Bio-Geschäft im Zentrum der Landeshauptstadt bestätigt die Teuerung eindrucksvoll.

1/8
Gehe zur Galerie
    Mit diesen 7 Tricks kannst du mehr aus deinem Kaffee herausholen.
    Mit diesen 7 Tricks kannst du mehr aus deinem Kaffee herausholen.
    (Bild: kein Anbieter/iStock)

    Schaut man auf das Preisetikett der angebotenen Kaffeebohnen einer Bio-Rösterei, ist man auch ohne den schwarzen Wachmacher schnell bei Verstand: Der Linzer Supermarkt bietet 250 Gramm Kaffeebohnen um satte 7,99 Euro an.

    Auf dem Preisschild steht außerdem neben dem Betrag zusätzlich der Kilo-Preis: "1 kg = 31,96 €". Zum Vergleich: Ein herkömmliches Kilo Kaffeebohnen kostet im Handel aktuell rund 20 Euro. 

    Trickserei im Supermarkt

    Einer Kundin aus dem niederösterreichischen Bezirk Melk fiel kürzlich eine "Mogelpackung" beim Einkauf auf: "Ich hab für eine Party ein Packung Becher nachgekauft. Daheim angekommen fiel mir auf, dass die Packung plötzlich geschrumpft ist", so die Frau gegenüber "Heute".

    Vor einiger Zeit hat sie dieselben 1-Euro-Becher nur in einer anderen Farbe gekauft. Doch da waren 50 Stück drinnen. Und jetzt ein paar Monate später: "nur" mehr 30 Stück.

    1/57
    Gehe zur Galerie
      <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
      20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
      Picturedesk, Screenshot "Heute"