Unwetter-Wirbel! DFB kann immer noch abbrechen

Schwerer Regen vermiest den Fans und Spielern in Klagenfurt den großen ÖFB-Test gegen Deutschland. Die wilden Szenen vom Wörthersee:
Pünktlich vor dem geplanten Anpfiff schüttete es in Klagenfurt wie aus Kübeln. Turbulente Szenen spielten sich im und rund um das Wörthersee Stadion ab. Österreich und Deutschland hätten sich ab 18 Uhr im Ländertest duellieren sollen.

Starker Hagel löste vor der Arena Unruhe aus. Die Besucher suchten Unterschlupf. Kinder schrien und weinten laut. Der Spuk war nach wenigen Minuten vorbei, der Hagel ging in Starkregen über.

Die beiden Mannschaften mussten nach wenigen Minuten das Aufwärmen abbrechen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Ich hoffe, der Wettergott spielt noch mit. Unglaublich, wir haben uns so auf dieses Spiel gefreut", zittert ÖFB-Teamchef Franco Foda um den Kracher gegen sein Heimatland.

Update: DFB-Teamchef Jogi Löw wollte unter diesen Umständen zunächst nicht starten. Die Verletzungsgefahr wäre zu groß.

Die neueste Entscheidung: Das Spiel dürfte stattfinden. Neue Ankickzeit ist 19:40 Uhr. Hoffentlich bleibt es dabei.

Wegen der Verletzungsgefahr haben sich die Deutschen das Recht vorbehalten, jederzeit abbrechen zu können. Bundestrainer Jogi Löw möchte so kurz vor der WM keine Ausfälle riskieren.



Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.



+++ Hier geht's zum Liveticker mit den Aufstellungen +++



(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Klagenfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen