Tobender schimpft Beamte im Stephansdom: "F*** the Police"

Die Polizei musste den Mann festnehmen.
Die Polizei musste den Mann festnehmen.Leserreporter
Unfassbar! Wo Menschen zum Beten hingehen, verhielt sich ein 51-Jähriger im Wiener Stephansdom aggressiv und beschimpfte Polizisten aufs Übelste. 

Der Stephansdom in der Innenstadt gilt als Wahrzeichen Wiens und lockt täglich Besucher aus aller Welt in die Bundeshauptstadt. So wohl auch am Freitagnachmittag um 14:00 Uhr, als ein 51-jähriger französischer Staatsangehöriger die Kirche besuchte. Allerdings verhielt sich der Mann wohl ganz anders, als es Besucher in einem Gotteshaus normalerweise tun, wie "Heute"-Leserreporterin Raphaela berichtete.

"Ich hab heute einen Polizeieinsatz am Stephansplatz beobachtet", erklärte die Leserin. "Es waren sieben Polizeiautos vor Ort, während es so klang, als wäre ein Mann im Inneren des Stephansdoms sehr aufgebracht."

Tatsächlich meldeten Kirchenbesucher bei der Polizei, dass ein Mann aggressiv herumschreien würde. "Der 51-Jährige verhielt sich gegenüber den eingetroffenen Beamten aggressiv, beschimpfte diese lautstark mit 'F*** the Police' und ließ sich nicht beruhigen", bestätigte Christopher Verhnjak, Pressesprecher der Polizei Wien, den Vorfall. "Er wurde wegen diversen Verwaltungsübertretungen festgenommen."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienPolizeiKirche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen