Kirchgasser zittert im Spital um Olympia-Start

Große Sorge um Michaela Kirchgasser! Die ÖSV-Athletin stürzte im Parallelslalom, wurde wegen Knieschmerzen ins Krankenhaus gefahren.

Der Parallelslalom von Courchevel steht für Österreich unter keinem guten Stern. Noch bevor es für die Damen um 18 Uhr im Hauptrennen ernst wird, kam es im Einfahren vor der Quali zu einem folgenreichen Sturz.

ÖSV-Dame Michaela Kirchgasser verletzte sich dabei am Knie. Sie klagte über Schmerzen, wurde sofort zur Abklärung nach Innsbruck ins Krankenhaus gebracht. Ausgerechnet in der Olympia-Saison müssen heimische Fans um eine große Medaillen-Hoffnung bangen.

Über den Verletzungsgrad kann zu diesem Zeitpunkt nur spekuliert werden. "Heute"-Sport hält Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Am Abend tickern wir für Sie das Rennen live. Ab 18 Uhr verpassen Sie nichts, wenn die schnellsten 32 der Qualifikation (70 Teilnehmerinnen) im K.o.-Modus um den Sieg fahren. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft FrankreichGood NewsSport-TippsWintersportSki AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen