Kittel feiert auf vierter Etappe den dritten Sieg

Bild: Reuters

Marcel Kittel bleibt bei der Tour de France der herausragende Fahrer bei den Zielsprints. Nach 163,5 Kilometern von Le Touquet-Paris-Plage nach Lille feierte der Deutsche den nächsten Etappensieg. Vincenzo Nibali verteidigte das Gelbe Trikot.

Marcel Kittel (Giant) bleibt bei der Tour de France der herausragende Fahrer bei den Zielsprints. Nach 163,5 Kilometern von Le Touquet-Paris-Plage nach Lille feierte der Deutsche den nächsten Etappensieg. Vincenzo Nibali verteidigte das Gelbe Trikot.

Kittel hatte bereits die für sich entschieden. Jetzt folgte der dritte Streich. Doch diesmal wurde es ziemlich eng für Giant-Profi. Er gewann zwar auch den Massensprint in Lille, aber der Norweger Alexander Kristoff (Katusha) und der Franzose Arnaud Démare (FDJ.fr) waren am Zielstrich nur Zentimeter hinter dem Deutschen. "Heute haben wir gesehen, dass wir nicht unschlagbar sind", warnte Kittel sein Team. "Das war eine knappe Geschichte."

Einen Schreckmoment erlebte Vorjahressieger Christopher Froome. Der Brite kam bereits nach fünf Kilometern zu Sturz und wurde während der Fahrt verarztet. Er fuhr die Etappe aber zu Ende und kam wie Bernhard Eisel mit dem Hauptfeld ins Ziel. Der einzige österreichische Tour-Starter liegt in der Gesamtwertung an 154. Stelle.

Am Dienstag folgt eine weitere Flachetappe. Es geht über 155,5 Kilometer von Ypres nach Arenberg Porte du Hainaut.

Ergebnis der 4. Etappe:

1. Marcel Kittel (GER) Giant 3:36:39 Std.

2. Alexander Kristoff (NOR) Katjuscha

3. Arnaud Demare (FRA) FDJ

4. Peter Sagan (SVK) Cannondale

5. Bryan Coquard (FRA) Europcar

6. Andre Greipel (GER) Lotto

7. Mark Renshaw (AUS) OmegaPharma

8. Danny Van Poppel (NED) Trek

9. Davide Cimolai (ITA) Lampre

10. Daniel Oss (ITA) BMC, alle gl. Zeit.

Weiter:

79. Bernhard Eisel (AUT) Sky, gl. Zeit.

Gesamtwertung:

1. Vincenzo Nibali (ITA) Astana 17:07:52 Std.

2. Peter Sagan (SVK) Cannondale + 2 Sek.

3. Michael Albasini (SUI) Orica

4. Greg Van Avermaet (BEL) BMC

5. Alberto Contador (ESP) Tinkoff-Saxo

6. Alejandro Valverde (ESP) Movistar

7. Chris Froome (GBR) Sky

8. Jurgen van den Broeck (BEL) Lotto

9. Bauke Mollema (NED) Belkin

10. Jakob Fuglsang (DEN) Astana alle gleiche Zeit

Weiter:

154. Eisel 19:50 Min.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen