Klausel! Ilsanker darf nicht gegen "Ex" Leipzig spielen

Stefan Ilsanker (r.) schloss sich erst Ende Jänner seinem ÖFB-Teamkollegen Martin Hinteregger bei Eintracht Frankfurt an.
Stefan Ilsanker (r.) schloss sich erst Ende Jänner seinem ÖFB-Teamkollegen Martin Hinteregger bei Eintracht Frankfurt an.Bild: imago sportfotodienst

Am 31. Jänner wechselte ÖFB-Teamkicker Stefan Ilsanker von RB Leipzig zu Eintracht Frankfurt. Am Dienstag treffen die Klubs im Pokal aufeinander – Ilsanker darf dabei aber nicht mitmachen.

Am Dienstag kracht Frankfurt im DFB-Pokal auf RB Leipzig (18.30 Uhr). Auf seinen Neuzugang Stefan Ilsanker muss Eintracht-Trainer Adi Hütter dabei aber verzichten – der 30-jährige ÖFB-Teamkicker (42 Länderspiele) hat in seinem Vertrag eine Klausel stehen, dass er nicht gegen seinen Ex-Klub Leipzig spielen darf.

Eine bittere Pille für die Frankfurter, aber immerhin "der einzige Kompromiss", den sie bei der Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers machen mussten.

Erst am vorletzten Wochenende duellierten sich Frankfurt und Leipzig noch in der Bundesliga. Ilsanker verfolgte den 2:0-Sieg der Hütter-Elf dabei aber nur von der Bank aus mit – wenige Tage später heuerte er bei der Eintracht an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FSV FrankfurtGood NewsSport-TippsFussballBundesligaEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen