Polizei-Großeinsatz: Klima-Aktivisten kapern Baustelle

Mehrere Klima-Aktivisten besetzten am Mittwochmorgen die Baustelle der Stadtautobahn in der Wiener Donaustadt. Die Polizei ist im Einsatz.

Am Mittwoch um etwa 7 Uhr blockierten dutzende Klima-Aktivisten "LobauBleibt" die Baustelle der Stadtautobahn bei der Hausfeldstraße. Dabei handelt es sich um eine Wiederbesetzung der Baustelle, die bereits Anfang Februar von der Wiener Polizei geräumt wurde. Die Aktivisten fordern in einer Aussendung kurz vor dem Parteitag der Wiener SPÖ einen sofortigen Baustopp und den Ausbau von Radwegen und Öffis in der Donaustadt.

"Wir stellen uns heute der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und der Betonpolitik der Wiener SPÖ in den Weg. Hier, auf den Baustellen der Stadtautobahn, gießt die SPÖ die Klimakrise in Beton. Dabei stellt sie erneut die Interessen von Baukonzernen und der Autolobby vor die Bedürfnisse der Menschen in der Donaustadt", so Lucia Steinwender, Sprecherin von "LobauBleibt". Die Wiener Polizei ist über die Besetzung informiert und bereits im Einsatz. 

WEGA räumt jetzt besetzte Baustelle in der Donaustadt

Die Bilder der Camp-Auflösung im Februar:

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen