Klinsmann-Trainerlizenz vor Bayern-Hit abgelaufen

Die Fans der deutschen Bundesliga fiebern dem Ende der Winterpause entgegen – und haben schon jetzt ein kurioses Thema zu besprechen. Star-Coach Jürgen Klinsmann macht nämlich ein brisantes Geständnis.
Kommenden Sonntag trifft der Ex-Bayern-Spieler mit seinem Klub Hertha BSC auf die Münchner. Doch ausgerechnet vor dem Duell mit David Alaba und Co. stellt sich heraus: Der Star-Coach hat keine Trainer-Lizenz mehr.

Die DFL bestätigt: "Im Fall von Jürgen Klinsmann fehlt aktuell der Nachweis einer gültigen Lizenz." Klinsmann selbst liefert die Begründung: "Als ich Ende November in den Flieger Richtung Berlin gestiegen bin, hatte ich nicht gedacht, dass ich meine Trainerlizenz und die Fortbildungsnachweise benötige, denn da wusste ich noch nicht, dass ich Hertha-Trainer werde."

Er verspricht, bald die nötigen Dokumente einzureichen – doch es könnte noch ein wenig dauern: "Zu Weihnachten habe ich die Unterlagen schlichtweg vergessen. Aktuell ist bei uns in Kalifornien niemand im Haus, da sich meine Frau am Studienort unserer Tochter aufhält. Ich bin aber dabei, alle notwendigen Unterlagen beizubringen."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Frage bleibt: Sitzt Klinsmann gegen die Bayern auf der Hertha-Trainerbank? Die Liga ist optimistisch, eine Lösung zu finden: "Die DFL steht mit Hertha BSC und dem DFB im Austausch darüber, inwieweit der Nachweis einer gültigen Lizenz erbracht oder die Lizenz verlängert werden kann. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Thema zügig löst."



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaHertha BSC

CommentCreated with Sketch.Kommentieren