Knappe Siege für Glasners "Wölfe" und Leverkusen

Oliver Glasner
Oliver GlasnerBild: imago images
Während Salzburg beim 1:4 in Frankfurt einen ganz schwarzen Tag in der Europa League erwischte, holten die ÖFB-Legionäre zwei knappe Siege. Das Sechzehntelfinale im Überblick.
ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger wurde bei Leverkusens 2:1 gegen den FC Porto in der 72. Minute eingewechselt, prompt glückte den Portugiesen das wichtige Auswärtstor durch Luis Diaz. Zuvor brachten Lucas Alaria (29.) und Kai Havertz (57., Elfmeter) die Werkself in Führung.

Auch Wolfsburg mit Trainer Oliver Glasner und Xaver Schlager in der Startformation holte ein 2:1. Josip Brekalo (49.) und ein Eigentor von Isaac Thelin (62.) besiegelten die Niederlage für Malmö, Thelin selbst brachte die Schweden in der 47. Minute in Führung.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die AS Roma zwang KAA Gent mit 1:0 in die Knie, Wolverhampton schoss Espanyol mit 4:0 vom Platz, Arsenal gewann knapp 1:0 bei Olympiakos Piräus.

Bei den Frühspielen überraschte Getafe Ajax Amsterdam mit einem 2:0-Sieg - dabei fiel auch der Brasilianer Deeyverson mit einer kuriosen Schauspiel-Einlage auf - sonst blieben die Sensationen aus.



Einzig Manchester United mühte sich zu einem 1:1 beim FC Brügge. Sporting Lissabon besiegte Wolfsberg-Bezwinger Basaksehir Istanbul mit 3:1, Inter Mailand feierte einen späten 2:0-Erfolg bei Ludogorets Razgrad und kann wohl für das Achtelfinale planen.

Alle Live-Ticker zum Nachlesen, Torschützen und Spielstatistiken findet ihr HIER in unserem Datencenter:





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen