Knie-Operation! Pechvogel der Skistars erneut out

Tessa Worley beim Riesenslalom in Lienz am 28. Dezember.
Tessa Worley beim Riesenslalom in Lienz am 28. Dezember.Bild: GEPA-pictures.com
Tessa Worley klebt das Pech an den Fersen. Die Französin musste wegen einer Knieverletzung erneut unters Messer und fällt wohl länger aus.

Sie ist vierfache Weltmeisterin, feierte 13 Weltcupsiege und unbestritten eine der begnadetsten Läuferinnen im Ski-Zirkus. Wenn da nur ihre Verletzungsanfälligkeit nicht wäre.

Tessa Worley hat es schon wieder erwischt. Die Französin musste sich am rechten Knie operieren lassen – Arthroskopie am Kniegelenk.

Das Knie bereitet ihr seit 2018 große Probleme, als sie im Super-G von Lake Louise schwer stürzte. Schon im April hatte sie sich am Meniskus operieren lassen müssen.

Im Dezember 2013 hatte sie sich in Courchevel das Kreuzband gerissen und ihren Meniskus ramponiert, hatte dadurch als Goldfavoritin im Riesenslalom die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi verpasst.

Ihr bestes Saisonergebnis: Rang drei zum Auftakt in Sölden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen