Geld-Schulden – deswegen fielen die Schüsse in Wien

In einem Wiener Park trafen sich am Mittwochabend rund 15 Männer zu einer Aussprache. Doch der Streit eskalierte und es fielen mehrere Schüsse.

Am Mittwoch kam es im Auer-Welsbach-Park im 15. Wiener Bezirk zu einem Streit zwischen mehreren Männer. Besorgte Anrainer informierten gegen 21.00 Uhr die Wiener Polizei, weil sie Schüsse hörten. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurden zwei 31-jährige Bosnier und ein 21-jähriger Serbe von der Exekutive festgenommen – "Heute" berichtete. 

"Kommt's ihr Muschis"

Nun kommen erste Details zu dem Streit in Rudolfsheim-Fünfhaus ans Tageslicht. Wie "Heute" in Erfahrung bringen konnte, sollte es bei dem Treffen zu einer Aussprache zwischen den beiden Gruppierungen kommen. Offenbar schuldete einer dem anderen Geld und das Problem sollte am besagten Abend ein für allemal aus der Welt geschaffen werden.

Doch die Verhandlungen im Park verliefen alles andere als erfolgreich. Einer der Beteiligten verlor Zeugen zufolge völlig die Nerven und fing an seine Kontrahenten zu beleidigen. "Kommt's ihr Muschis", soll der wütende Mann auf serbo-kroatisch geschrien und dabei in die Luft geschossen haben. Im selben Moment flüchteten die Männer in Richtung einer Tankstelle im Bereich der Mariahilfer Straße. Kurz darauf klickten bereits die Handschellen.

Um wie viel Geld es sich bei dem Streit handelte, ist bislang noch unklar. Die drei festgenommenen Männer werden von der Polizei in Kürze einvernommen. Wie auskunftsfreudig sie gegenüber den Ermittlern sein werden, bleibt offen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienRudolfsheim-FünfhausPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen