Konsel in Tottis Top-Elf: "Das ist eine Riesenehre"

Michael Konsel und Francesco Totti
Michael Konsel und Francesco TottiBild: GEPA-Montage
Roma-Legende Francesco Totti wählte nach seinem Rücktritt Michael Konsel in seine Traumelf. "Heute" fragte beim ehemaligen Teamkeeper nach.
Am Sonntag verabschiedete sich eine Ikone von seinem Herzensklub. Francesco Totti absolvierte sein letztes Spiel im Dress der Roma. Seine Kollegen schenkten ihm einen 3:2-Sieg gegen Genua. Im Anschluss folgte der tränenreiche Abschied. "Ich habe mir die Szenen natürlich angeschaut, extrem rührend", erzählte Michael Konsel "Heute" im Interview.

Die heimische Torhüter-Legende kickte zwischen 1997 und 99 beim italienischen Kult-Klub. Zu seinem ehemaligen Arbeitgeber ist der Kontakt nie gerissen, auch zu Totti nicht. "Es hat mich sehr geärgert, dass ich nicht dabei sein konnte. Ich war eingeladen, aber es ist sich hinten und vorne nicht ausgegangen."

Konsel in Tottis Traumelf

Auf den scheidenden Superstar angesprochen, gerät Konsel ins Schwärmen: "Ein genialer Fußballer. Was ich an ihm am meisten schätze: er ist immer am Boden geblieben." Als Beispiel nennt Konsel seinen eigenen Abschied, zu dem Totti und viele andere ehemalige Kollegen angereist sind. "Er kam extra mit dem Privatjet", erinnert sich Konsel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Umso größer war die Freude über den Bericht eines italienischen Radiosenders. Totti wurde gebeten, die Traumelf seiner Karriere zu wählen. Der 40-Jährige nominierte Stars wie Cafu, Batistuta, De Rossi - als Torhüter wählte er Michael Konsel aus. "Als ich das gehört habe, habe ich mich natürlich extrem gefreut. Es ist eine Riesenehre."

Konsel spielt den Ball zurück: "Als wir zusammengespielt haben, war er noch sehr jung. Schon damals hat man gesehen, dass er ein ganz großer wird." Knapp zwei Jahrzehnte später trat "Il Capitano" nun zurück, als der größte, der Klubgeschichte.

Totti macht weiter

Seine Fußballschuhe will Totti aber noch nicht auf den Nagel hängen. Jüngst verriet er im italienischen TV: "Ich mache weiter, ich weiß nur noch nicht wo." Ihn zieht es wohl in die US-amerikanische MLS.

Die AS Roma muss in der kommenden Saison übrigens nicht nur auf Totti verzichten. Am Dienstag wurde bekannt, dass der Vertrag mit Trainer Luciano Spalletti nicht verlängert wird. Die Roma bekommt also einen neuen Coach.

Die Traumelf von Totti

Tor: Konsel

Abwehr: Cafu, Samuel, Aldair, Candela

Mittelfeld: Emerson, De Rossi, Nainggolan

Angriff: Cassano, Batistuta, Totti



Nav-Account heute.at Time| Akt:
RomNewsSportFußballSerie AAS Roma

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen