Köstliche Story! Mourinho gab Arnautovic seine Uhr

Marko Arnautovic zu Inter-Mailand-Zeiten unter Jose Mourinho
Marko Arnautovic zu Inter-Mailand-Zeiten unter Jose MourinhoBild: imago sportfotodienst
Marko Arnautovic plaudert aus, wie er Jose Mourinho bei Inter zur Weißglut brachte und danach seine Uhr geschenkt bekam.

ÖFB-Star Marko Arnautovic hat sich in England einen Namen gemacht. In Stoke stieg er zum Star auf. Im Sommer wechselte er nach London zu West Ham United. Sein Start in die Profi-Karriere verlief aber holprig. Bei Inter Mailand zählte er nicht zum Stammpersonal, bei Werder Bremen wurde er nach disziplinären Verfehlungen regelrecht vom Hof gejagt.

In einem Interview mit dem englischen Blatt Daily Mail blickte er nun auf seine bewegte Vergangenheit zurück. Dabei verriet er einen bis dato unbekannten Streit mit seinem ehemaligen Trainer Jose Mourinho. Der heutige ManUnited-Trainer hatte den damals blutjungen Arnautovic 2009 bei Inter unter seinen Fittichen.

Drei Verspätungen an einem Tag

Der Österreicher war noch unbekümmert und leistete sich die eine oder andere Verfehlung. Inzwischen kann er darüber lachen. Arnautovic plauerte eine köstliche Anekdote aus: "Wir waren in Abu Dhabi, Vorbereitung 2009. Ich habe das Frühstück verschlafen, da war ich zum ersten Mal zu spät. Dann hatten wir ein Team-Meeting. Das Hotel war riesig. Mein Zimmer war im 75. Stockwerk. Ich wartete ewig auf den Lift, kam wieder zu spät - Katastrophe Nummer zwei", schilderte der 28-Jährige.

Doch es sollte noch schlimmer kommen: "Dann trafen wir uns zum Spiel. Es passierte schon wieder. Ich dachte nur: 'Jetzt bringt er mich um.'" Es kam, wie es kommen musste. Mourinho und Arnautovic stritten, Arnie flog für diesen Tag aus dem Match-Kader.

Mourinho schenkt seine Uhr her



Aus seinem Fehler lernte er: "Als wir zurück in Mailand waren, dachte ich, dass wir in der Früh Training haben. Ich kam extra pünktlich. Draußen standen keine Autos, wir hatten doch erst am Nachmittag Training." Blöderweise war Arnautovic nicht allein auf dem Trainingsgelände. Mourinho und sein Staff waren anwesend. "Er stand auf und applaudierte: 'Du bist mein Mann. Du kommst fünf Stunden vor Trainingsbeginn. Ich liebe dich!' Dann gab er mir seine Uhr."

Dass ihn Mourinho später in einem Interview als "großartige Person mit der Einstellung eines Kindes" beschrieb, verstehe er und empfinde er nicht als Beleidigung.

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballPremier LeagueWest Ham United

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen