Kraetschmer: "Habe volles Verständnis für Fans!"

Nach Abpfiff lief der harte Kern auf's Feld und stellte Spieler, Manager und den sportlichen Leiter zu Rede. Das sagen die Austria-Verantwortlichen.
Bei der Wiener Austria ist Feuer am Dach. Nach dem 2:2 gegen den SKN St. Pölten wollten einige Fans den Platz stürmen, es wurde mit den Spielern und sportlichen Leitern noch bis lange nach dem Abpfiff am Feld und sogar auf der Trainerbank diskutiert.

Kurz nach Abpfiff stellten sich die Kapitäne Florian Klein und Alexander Grünwald den wütenden Anhängern. Die Fans stellten auch Wirtschaftsvorstand Markus Kraetschmer und den sportlichen Leiter Ralf Muhr zur Rede. Bis weit nach dem Spiel wurde auf der Trainerbank emotional diskutiert.

"Die Fans haben ihrem Unmut freien Lauf gelassen. Das haben wir ihnen so mitgeteilt, wir sind genauso enttäuscht wie die Anhänger", erklärte Muhr.

CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Es ist in Ordnung, wir haben absolutes Verständnis für die Fans. Wie wir uns präsentiert haben, das kanalisiert sich in Fan-Frust. Es ist mir klar, dass ich auch ein Sündenbock bin", so Kraetschmer.

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren