Kraft erlöst Adler! Erster Sieg seit 22 Monaten

Die "Schwarze Serie" ist vorbei! Erstmals seit März 2017 konnte ein ÖSV-Skispringer einen Einzel-Bewerb gewinnen. Stefan Kraft jubelte in Zakopane.

Erlösung für die "Adler"! Erstmals seit 22 Monaten jubelt ein ÖSV-Springer über Platz eins in einem Skisprung-Einzelbewerb. Stefan Kraft flog in Zakopane mit Sprüngen über 133 und 132,5 Metern auf Platz eins und verwies damit Robert Johansson (Nor) und Yukiya Sato (Jp) auf die Plätze.

Auch Daniel Huber sorgte mit Platz sechs für ein Top-Ten-Resultat. Michael Hayböck landete auf Rang 16, Jan Hörl auf Platz 21. Auch Philipp Aschenwald schaffte es in die Entscheidung und wurde am Ende 29. Nicht im zweiten Durchgang: Manuel Fettner und Markus Schiffner.

Für Kraft war es der zweite Weltcup-Sieg auf der polnischen Schanze. Auch der letzte ÖSV-Einzelerfolg geht auf das Konto von "Kraftl", er triumphierte zuletzt im März 2017 beim Skifliegen in Planica. Weiter geht es mit dem Skifliegen in Oberstdorf am 1. Februar. Ab 23. Februar geht es in Innsbruck um die WM-Medaillen. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiGood NewsSport-TippsWintersportSkispringenÖSVStefan Kraft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen