Krankl über Strebingers Fehlgriff: "Fürchterlich!"

Rapid führte in Hartberg – bis Torhüter Richard Strebinger den Steirern mit einem groben Patzer quasi den Ausgleich "schenkte". Hans Krankl war "not amused"...
45. Minute in Hartberg. Rapid führt mit 1:0, dann schlagen die Steirer einen hohen Ball in den Strafraum der Wiener. Torhüter Richard Strebinger eilt aus seinem Kasten, will den Ball fangen – doch der 27-Jährige verschätzt sich völlig, kann den Ball nicht fangen und "serviert" Rep damit ungewollt perfekt den Ausgleich.



Ein grober und folgenschwerer Patzer des Rapid-Goalies. "Sky"-Experte Hans Krankl kommentierte gewohnt schonungslos in seiner Halbzeitanalyse: "Fürchterlich. Schrecklich."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Rapid-Trainer Didi Kühbauer wollte dabei ein Foul an Strebinger gesehen haben, schimpfte so lautstark und ausdauernd, bis er vom Schiedsrichter die gelbe Karte sah. Doch für Krankl war klar: "Das war kein Foul." Mehr gab es dazu von seiner Seite auch nicht zu sagen...





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid WienDietmar Kühbauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen