Kriechmayr holt Silber im Super-G, Gold für Paris

Vincent Kriechmayr hat die erste WM-Medaille für Österreich geholt. Im Super-G wurde es Silber hinter dem neuen Weltmeister Dominik Paris (ITA).

Österreich jubelt über die erste WM-Medaille in Aare - und sie glänzt in Silber! Vincent Kriechmayr wurde im Super-G Zweiter hinter dem frisch gebackenen Weltmeister Dominik Paris (ITA).

Der Abfahtssieger von Kitzbühel hat wieder zugeschlagen. Dominik Paris fuhr mit einem wilden Ritt von Startnummer drei zu Gold im Super-G.

Nicht nur in Südtirol wird heute gefeiert, sondern auch in Oberösterreich. Vincent Kriechmayr fehlten zwar neun Hundertstel auf Gold, es wurde die Silbermedaille. Diese muss er sich mit dem Franzosen Johan Clarey teilen, der die gleiche Zeit fuhr und somit zum ältesten Medaillengewinner (38 Jahre) in der Geschichte von alpinen Ski-Weltmeisterschaften wurde.

Für Matthias Mayer und Hannes Reichelt wurde es ein gebrauchter Tag, beide fuhren an einem Tor vorbei. Debütant Daniel Danklmaier verfehlte die Top-Plätze mit 1,08 Sekunden Rückstand klar.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen