Krimi in London! Dimitrow ist der ATP-Champion

Gewaltiger Triumph! Grigor Dimitrow feierte bei den ATP-Finals in London den Finalsieg gegen David Goffin. Ein Erfolg, von dem auch Dominic Thiem profitiert.

Grigor Dimitrow ist der ATP-Champion! Mit eine 7:5, 4:6, 6:3 gegen David Goffin krönte sich der Bulgare in der O2-Arena erstmals zum Sieger des Tennis-Saisonfinales. 2:30 Stunden matchten sich die beiden, ehe der Sieger feststand. Verdientes Preisgeld für den 26-Jährigen: 2,5 Millionen Dollar. Den Fans bot sich ein hart umkämpftes Match. Im zweiten Satz zeigte Dimitrow kurz Schwächen, aber in der Entscheidung verwertete er den fünften Matchball. Schon in der Gruppenphase behielt Dimitrow gegen Goffin die Oberhand. Das erste Duell mit dem Belgier in London endete 6:0, 6:2. Im Head-to-Head steht es jetzt 5:1.

Thiem auf Platz fünf



Für Dimitrow ist der Sieg beim Abschlussturnier der besten acht Spieler des Jahres der größte Karriere-Erfolg. In der Weltrangliste verbessert er sich damit auf Platz drei. Auch für Dominic Thiem hat das Ergebnis Auswirkungen. In der ATP-Weltrangliste wird das rot-weiß-rote Tennis-Ass dank des Finalerfolgs von Dimitrow auf Platz fünf geführt. Hätte Goffin gewonnen, wäre Thiem auf den sechsten Platz abgerutscht.

Doppel-Titel verteidigt

Im Doppel-Finale verteidigten Henri Kontinen und John Peers ihren Titel. Der Finne und der Australier setzten sich im Endspiel gegen den Brasilianer Marcelo Melo und den Polen Lukasz Kubot mit 6:4, 6:2 durch. Kleiner Trost für das Verlierer-Duo: In der Doppel-Weltrangliste überwintern Melo und Kubot dennoch auf Platz eins. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsSport-TippsTennisATP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen