Kühbauer: "Sehe Hartberg öfter als meine Kinder"

Die Bundesliga geht in die heiße Phase! Nur noch fünf Runden stehen auf dem Programm. Rapid trifft auf einen besonders guten Bekannten.
Rückspiele in der österreichischen Bundesliga. In der 28. Runde stehen die Begegnungen von Dienstag und Mittwoch mit vertauschtem Heimrecht auf dem Programm.

Das veranlasste Rapid-Coach Didi Kühbauer zu einem Scherz. Schließlich geht es mit Hartberg gegen einen besonders guten Bekannten. Inklusive Cup-Viertelfinale, dem Spiel in der 22. Runde sowie dem Duell vom Dienstag wartet das vierte Aufeinandertreffen im Kalenderjahr 2019.

"Hartberg hab ich jetzt schon öfter gesehen als meine Kinder. Wenn du vier Mal im Frühjahr gegen sie spielst, fällt dir nichts Neues mehr ein", so der 48-Jährige. Die bisherigen Duelle endeten mit 5:2, 2:2 und 4:2. Ein weiteres Tor-Spektakel ist mehr als wahrscheinlich.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der Meistergruppe könnte schon die Titel-Entscheidung fallen. Mit einem Sieg sind die Bullen vier Runden vor dem Saisonfinale fix durch. Den Titel gibt es für die Mozartstädter auch, wenn der LASK nicht mehr Punkte als die Bullen macht.

Am anderen Ende der Meistergruppe geht es für die Austria um alles. Gegen St. Pölten muss ein Sieg her, sonst ist der Europacup-Zug endgültig abgefahren.

SK Rapid Wien – TSV Prolactal Hartberg



Samstag, 17:00 Uhr

Allianz Stadion

Schiedsrichter Christopher Jäger


- Der SK Rapid Wien ist in der Tipico Bundesliga seit 6 Spielen ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis) – erstmals so lange in der laufenden Spielzeit.

- Der SK Rapid Wien traf in der Tipico Bundesliga in 6 Spielen in Folge doppelt oder häufiger (15-mal) – wie zuletzt im Frühjahr 2018. Damals waren es sogar 7 Spiele in Folge mit jeweils 2 oder mehr Rapid-Toren gewesen.

- Der TSV Prolactal Hartberg erzielte in den letzten 4 Pflichtspielen gegen den SK Rapid Wien immer mindestens 2 Tore.

- Der TSV Prolactal Hartberg verlor 5 Spiele in Folge – erstmals in der Bundesliga. Der letzte Punktgewinn glückte am 17. März 2019 durch ein 2:2 auswärts beim SK Rapid Wien.

- Dietmar Kühbauer und Markus Schopp stehen sich zum 5. Mal gegenüber. 5 Duelle in der Tipico Bundesliga zwischen 2 Trainern innerhalb einer Saison gab es zuvor erst zwei Mal – 2007/08 Helmut Kraft gegen Karl Daxbacher und 1977/78 Felix Latzke gegen Antoni Brzeaczyk.

CASHPOINT SCR Altach – FC Wacker Innsbruck



Samstag, 17:00 Uhr

CASHPOINT Arena

Schiedsrichter Julian Weinberger


- Der CASHPOINT SCR Altach gewann in der Tipico Bundesliga gegen den FC Wacker Innsbruck nur dann ein Heimspiel, wenn die Vorarlberger mindestens doppelt trafen (2 Siege).

- Der CASHPOINT SCR Altach ist nach 5 Runden neben dem SK Rapid Wien das einzige Team, das kein Spiel in der Qualifikationsgruppe verlor.

- Der FC Wacker Innsbruck gewann in dieser Saison der Tipico Bundesliga 2 Auswärtsspiele – zum Start der Qualifikationsgruppe in Hartberg und am 11. August 2018 beim CASHPOINT SCR Altach.

- Alex Pastoor ist der erste Trainer des CASHPOINT SCR Altach, der kein einziges seiner ersten 5 Spiele in der Tipico Bundesliga verlor.

- Mergim Berisha traf in 4 der 5 Spiele der Qualifikationsgruppe, als einziger Spieler so häufig, und in der Tipico Bundesliga erstmals in 3 Spielen in Folge.

SV Mattersburg – FC Flyeralarm Admira



Samstag, 17:00 Uhr

Pappelstadion

Schiedsrichter Robert Schörgenhofer


- Der SV Mattersburg ist seit 5 Duellen in der Tipico Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen. Eine derart lange Serie gab es nur von Mai 2005 bis April 2006, als Mattersburg sogar 5 BL-Spiele in Serie gewann.

- Der SV Mattersburg gewann in der Tipico Bundesliga seit dem Wiederaufstieg gegen den FC Flyeralarm Admira nur dann, wenn die Burgenländer mehr als ein Tor erzielten (4 Siege in 15 Duellen).

- Der SV Mattersburg gewann 11 der ersten 27 Spiele in dieser Saison der Tipico Bundesliga. So viele Siege nach 27 Spielen gab es für den SVM zuvor nur in der Saison 2006/07 (12 Siege).

- Der SV Mattersburg traf in 17 Spielen in Folge – erstmals in der Tipico Bundesliga.

- Die letzten 24 Tore des FC Flyeralarm Admira gegen den SV Mattersburg wurden allesamt von Österreichern erzielt. Der letzte Legionär, der in der Tipico Bundesliga für die Admira gegen den SVM traf, war Daniel Segovia am 26. Mai 2013.

Spusu SKN St. Pölten – FK Austria Wien



Sonntag, 14:30 Uhr

NV Arena

Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca


- Der spusu SKN St. Pölten holte 14 Punkte gegen den FK Austria Wien – mehr als gegen jedes andere Team in der Tipico Bundesliga.

- Der spusu SKN St. Pölten ist in der Tipico Bundesliga seit 4 Heimspielen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen und seit 3 Heimspielen ohne Gegentor.

- Der FK Austria Wien erzielte 10 Tore von außerhalb des Strafraums – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der SKN St. Pölten erzielte 36% der Treffer durch Wechselspieler. Das ist der höchste Anteil an Jokertoren eines Teams in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der FK Austria Wien punktete 5-mal nach 0:1-Rückständen – nur der CASHPOINT SCR Altach (6-mal) in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.

RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg





Sonntag, 14:30 Uhr

Lavanttal-Arena

Schiedsrichter Markus Hameter


- Der FC Red Bull Salzburg ist seit 16 Duellen in der Tipico Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC ungeschlagen, davor gab es 4 sieglose Duelle. So lange wartet derzeit kein anderer aktueller BL-Klub auf einen Sieg gegen Salzburg.

- Der FC Red Bull Salzburg gewann 21 der ersten 27 Spiele. In der Tipico Bundesliga gelang das Salzburg zuvor nur in der Saison 2013/14 unter Roger Schmidt.

- Der FC Red Bull Salzburg verlor nur eines der ersten 27 Spiele. Das gelang in der Tipico Bundesliga zuvor nur dem FC Red Bull Salzburg (2017/18), dem SK Puntigamer Sturm Graz (1997/98) und dem FK Austria Wien (1984/85).

- Der FC Red Bull Salzburg erzielte 22 Tore in der Schlussviertelstunde – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der RZ Pellets WAC erzielte 8 Tore von außerhalb des Strafraums – nur der FK Austria Wien (10) in dieser Saison der Tipico Bundesliga mehr.

SK Puntigamer Sturm Graz – LASK





Sonntag, 17:00 Uhr

Merkur Arena

Schiedsrichter Gerhard Grobelnik


- Der LASK gewann 32 Spiele in der Tipico Bundesliga gegen den SK Puntigamer Sturm Graz und erzielte dabei 127 Tore – jeweils so viele wie gegen kein anderes Team.

- Der LASK erzielte 3 Tore per direkten Freistößen – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der LASK traf 10-mal nach Eckbällen – so häufig wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz kassierte 27% der Gegentore in der 1. Hälfte – der geringste Anteil aller Teams in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz kassierte zuletzt am 3. März 2019 ein Gegentor in der 1. Hälfte. Den Treffer erzielte Joao Victor Santos Sa in Minute 14 beim 3:0 für den LASK in Graz. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen