Kuriose Absage! Kombi scheitert am Preisgeld

Dichter Nebel verhinderte am Freitag den zur Kombination zählenden Super-G. Eine gemeinsame Wertung mit dem Spezial-Super-G scheitert am Geld.

Bereits vor dem Start der alpinen Kombination der Damen in St. Moritz sorgten Nebel und böiger Wind für einen Disziplinentausch. Es wurde mit dem Slalom gestartet. Doch die erhoffte Wetterbesserung am Nachmittag trat nicht ein. Das Rennen wurde abgebrochen.

Die FIS plante zuerst, den für Samstag angesetzten Super-G auch zur Kombination zu werten. Doch diese Idee scheitert am Geld. Die Veranstalter können für nur eine TV-Übertragung nicht zwei Mal Preisgelder auszahlen, erklärte die FIS am Freitagabend.

Damit war die Absage besiegelt. Besonders bitter für die Ski-Damen: Bis zu den Olympischen Spielen steht keine weiter Kombination auf dem Programm. Für Samstag und Sonntag sind zwei Super-G angesetzt. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. MoritzSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen