Lächeln statt Trauer: Audienz bringt Queen zum Strahlen

Queen Elizabeth II. kann nach der Trauer um ihren Mann bei ihrer Audienz mit der lettischen Botschafterin Ivita Burmistre wieder lächeln.
Queen Elizabeth II.kann nach der Trauer um ihren Mann bei ihrer Audienz mit der lettischen Botschafterin Ivita Burmistre wieder lächeln.
imago images
Nach einer zweiwöchigen Trauerphase nimmt Elizabeth II. wieder ihre Arbeit auf. Bei einem Videocall konnte die Monarchin sogar schon wieder lächeln.

Erstmals nach der Trauerfeier für Prinz Philip (†) auf Schloss Windsor absolvierte seine Witwe Queen Elizabeth II. (95) ihren ersten öffentlichen Auftritt. Zwar fiel der in Zeiten der Pandemie einmal mehr virtuell aus, dafür aber umso farbenprächtiger und strahlender. Denn statt dunkler Trauerkleidung hatte sich die rüstige Monarchin für ein hellblaues Blumenkleid entschieden, bevor sie ihre Videocall-Audienz mit den Botschafterinnen von Lettland und der Elfenbeinküste abhielt.

Vor allem das Gespräch mit der lettischen Diplomatin Ivita Burmistre zauberte der Königin ein Lächeln ins Gesicht – und das, obwohl sie neben dem Tod ihres Mannes vor knapp drei Wochen gleich an einer ganzen Reihe an Konflikten innerhalb der Königsfamilie zu kiefeln hat.

Keine Versöhnung mit Harry

Einmal mehr ist es nämlich Prinz Harry (36), der bereits kurz nach der Trauerfeier für seinen verstorbenen Großvater England auf schnellstem Weg wieder verlassen hat. Grund dafür soll aber nicht nur seine hochschwangere Frau Herzogin Meghan (39) gewesen sein, die gemeinsam mit Söhnchen Archie (1) in ihrer Wahlheimat Kalifornien auf seine Rückkehr wartete. Denn laut der britischen Zeitung "The Sun" sollen die restlichen Royals Harry beim Abschied von Prinz Philip einen "frostigen Empfang" bereitet haben.

Bruderzwist geht weiter

Von einer erhofften Versöhnung zwischen seinem Vater Prinz Charles (72) und seinem Bruder Prinz William (38) war wenig bis gar nichts zu spüren. Der Streit könnte im Sommer einen neuen Höhepunkt erreichen. Denn zur Erinnerung an Lady Diana (†) sollen die Prinzenbrüder am 1. Juli im Garten des Kensington Palastes eine Statue enthüllen. An diesem Tag hätte ihre Mutter ihren 60. Geburtstag gefeiert. Ein Adelsexperte hält es gegenüber der "Sun" aber für ziemlich wahrscheinlich, dass sich Harry nach den Ereignissen der letzten Tage "entschuldigen" lassen wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Queen Elizabeth II.Prinz HarryPrinz CharlesPrinz WilliamHerzogin MeghanPrinzessin Diana

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen