Lahm und Schweinsteiger wieder im DFB-Training

Bild: imago sportfotodienst

Positive Nachrichten für die deutschen Fußballfans aus dem DFB-Vorbereitungscamp in Südtirol: Kapitän Philipp Lahm konnte nach einer Kapselverletzung im linken Fuß teilweise wieder mit dem Ball üben, Bastian Schweinsteiger (Patellasehnen-Probleme) arbeitete schon etwas mehr mit der Mannschaft. Nur Goalie Manuel Neuer (Schulterverletzung) und Marcel Schmelzer (Knieprellung) wurden weiter geschont.

Kapitän Philipp Lahm konnte nach einer Kapselverletzung im linken Fuß teilweise wieder mit dem Ball üben, Bastian Schweinsteiger (Patellasehnen-Probleme) arbeitete schon etwas mehr mit der Mannschaft. Nur Goalie Manuel Neuer (Schulterverletzung) und Marcel Schmelzer (Knieprellung) wurden weiter geschont.

Beide konnten zumindest wieder ein Lauftraining absolvieren. Für alle angeschlagenen Akteure stellte DFB-Teamarzt Tim Meyer jedoch eine hoffnungsvolle WM-Prognose: "Da bin ich in der Tat relativ zuversichtlich." Das vorletzte Testmatch der deutschen Nationalmannschaft am Sonntag in Mönchengladbach gegen Kamerun kommt aber wohl für alle vier zu früh.

Dagegen könnte sich Erik Durm mit seinem Länderspieldebüt für den endgültigen WM-Kader anbieten, den Trainer Joachim Löw am Montag melden muss. In deutschen Medien werden der angeschlagene Schmelzer und der mit einer unappetitlichen als Streichkandidaten gehandelt. Die Neulinge Shkodran Mustafi, Matthias Ginter und Kevin Volland sind seit der Nominierung Wackelkandidaten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen