Lainer zu Leipzig? "Nicht mein Lieblingsverein"

Salzburgs Außenverteidiger Stefan Lainer ist heißbegehrt – auch beim "großen Bruder" RB Leipzig. Der 25-Jährige hat aber andere Pläne...

Stefan Lainer ist einer der Aufsteiger der in Kürze beendeten Saison. Salzburgs Außenverteidiger spielte sich vor allem in der Europa League mit tollen Leistungen in die Auslage, zahlreiche Klubs haben jetzt die Angel nach ihm ausgeworfen.

Auch bei Red Bull Salzburgs "großem Bruder" RB Leipzig soll der 25-Jährige ganz oben auf dem Zettel stehen. Doch Lainer zieht es nicht wirklich zu den "Bullen" in die deutsche Bundesliga. "Leipzig ist sicher okay", erklärte der Überflieger im "Sky"-Interview. "Aber Leipzig ist jetzt nicht unbedingt mein Lieblingsverein, wo ich jetzt hingehen würde."

Sein Salzburg-Kollege Amadou Haidara ist hingegen anderer Meinung. Laut "Bild"-Zeitung wird der 20-Jährige nach Leipzig wechseln, um die dort die Lücke nach dem Abgang von Naby Keita zu Liverpool zu füllen.

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen