Langlauf-Exot startet bei WM in Seefeld "bauchfrei"

Was wäre die Nordische Ski-WM in Seefeld ohne die Exoten. Einen ganz besonderen Auftritt hatte der Brite Andrew Young.
Sonnenschein, Temperaturen jenseits der 10 Grad Celsius – das Frühlingswetter setzt nicht nur den Loipen in WM-Ort Seefeld zu.

Auch die Athleten leiden unter den ungewohnt warmen Temperaturen. Vor allem so manchen Exoten hat es besonders hart getroffen.

Wie etwa den Briten Andrew Young. Der 27-Jährige nahm die 15 km klassisch am Mittwoch "bauchfrei" in Angriff. Young verzichtete auf das Oberteil seines Rennanzugs, bedeckte seinen Oberkörper lediglich mit der Startnummer 6. Ein modisches No-Go, denn immer wieder blitzte der Bauchnabel hervor.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Helfen wird das luftige Outfit dem Briten trotzdem kaum. Ein Spitzenplatz ist für Young außerhalb der Reichweite. Egal ob bauchfrei oder nicht.

Die WM-Entscheidung ist noch im Gange.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWintersportLanglaufÖSV

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren