Lauter Knall! 30 Fans bei WM-Party in Nizza verletzt

In Nizza brach beim Public Viewing eine Massenpanik aus. Während Frankreichs WM-Finaleinzug verletzten sich 30 Personen.
In Frankreich herrscht Ausnahmezustand – im positiven Sinne. Die Nation steht nach dem 1:0-Sieg gegen Belgien am Dienstagabend im Finale der WM. Im ganzen Land liegen sich Fußball-Fans in den Armen.

In Nizza kam es während des Halbfinal-Sieges aber zu einer Massenpanik, die die Feierlichkeiten trübt. 30 Personen wurden verletzt, nachdem Feuerwerkskörper beim Public Viewing die Fans ins Panik versetzt hatten.

Das ganze passierte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff. Als sich die Spieler in St. Petersburg in den Armen lagen, war im Süden Frankreichs vielen nicht zum Jubeln zumute.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Fans verwechselten die lauten Knalle der Feuerwerkskörper mit Schüssen. Menschen schrien, liefen in Panik in alle Richtungen davon. Stühle und Tische wurden umgedreht.

Die traurige Bilanz: 30 Verletzte.

Sofort rückten Rettungskräfte aus und versorgten die Menschen. Es handelte sich zum Glück nur um leichte Verletzungen: hauptsächlich Kratzer und Cuts.

2016: Terror in Nizza



Nizza wurde am 14. Juli 2016 Schauplatz eines grauenhaften Terror-Anschlages. Ein Lkw raste durch eine Menschenmenge. Anschließend feuerte der Lenker Schüsse ab. 86 Menschen wurden getötet. Der Attentäter wurde im Führerhaus des Lkw von Polizisten erschossen.

Die Einwohner von Nizza fühlten sich wohl sofort an die traumatischen Ereignisse von vor zwei Jahren zurückerinnert.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema