Lebensgefährlich! Maibaum stürzte auf Einfamilienhaus

Am Sonntag kam es in Wiener Neustadt-Land zu einem kuriosen Unfall. Ein Baum stürzte beim traditionellen Maibaumschnitt in den Garten eines Anrainers. 

Der Maibaumschnitt markiert Jahr für Jahr ein Traditions-Fest der ganz besonderen Art: So auch in einer Gemeinde im Bezirk Wiener Neustadt-Land, wo am Sonntag der Schnitt des Maibaumes zelebriert wurde. Was aber feierlich begann, endete beinahe in einem lebensgefährlichen Fiasko. Der Baum fiel nämlich beim Umschnitt in das Grundstück eines naheliegenden Bewohners.

Altes Brauchtum endete in Anrainer-Garten

"Heute"-Leserreporter Markus* (Name von der Redaktion geändert) befand sich bei den Feierlichkeiten in der Wiener Neustädter Gemeinde und sah den völlig unerwarteten Unfall. Eigentlich hätte der Baum auf offener Straße umgestürzt werden sollen.

Unglücklicherweise stürzte der Baum jedoch in die falsche Richtung und krachte daraufhin in einen Garten, der sich genau zwischen zwei Wohnhäusern befindet. Der Sachschaden war ersten "Heute"-Informationen zufolge überschaubar, verletzte Personen gab es keine.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserTraditionNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen