Leclerc auch im letzten Training klar Schnellster

Charles Leclerc setzt Team-Kollegen Sebastian Vettel bei dessen Heim-Grand-Prix unter Druck.
Charles Leclerc setzt Team-Kollegen Sebastian Vettel bei dessen Heim-Grand-Prix unter Druck.Bild: imago sportfotodienst
Ferrari gibt in Hockenheim den Ton an. In allen drei Trainings ging die Bestzeit an die Scuderia. Zum zweiten Mal an Charles Leclerc.
Im ersten Training musste sich Charles Leclerc am Freitag in Hockenheim noch seinem Kollegen Sebastian Vettel geschlagen geben. In der zweiten Session hatte der jüngere der beiden Ferrari-Piloten bereits die Nase vorne. Am Samstag bestätigte er seinen Speed in der Generalprobe für das anschließende Qualifying (15:00 Uhr live im Ticker).

Zwischen die beiden Ferrari-Stars drängte sich Max Verstappen in seinem Red Bull. Valtteri Bottas landete im Mercedes hinter Vettel auf Rang vier – ihm fehlte schon mehr als eine halbe Sekunde auf die Bestzeit.

WM-Leader und Titelverteidiger Lewis Hamilton fuhr im Silberpfeil nur auf Rang sechs, wurde sogar von Kevin Magnussen im Haas abgehängt.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Red-Bull-Pilot Pierre Gasly landete nach seinem Crash am Freitag auf dem achten Platz.

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren