Leipzig warnt seine Fans vor der Reise in die Türkei

Am Dienstag gastiert RB Leipzig in der Champions League bei Besiktas Istanbul. Nur 250 Fans reisen mit den "Bullen" – und sie erhalten eine Warnung.

Schwere Aufgabe für RB Leipzig! Im ersten Champions-League-Auswärtsmatch der Klubgeschichte gastiert der deutsche Bundesligist am Dienstag (20.45 Uhr) bei Besiktas Istanbul. Auf Fan-Unterstützung müssen die "Bullen" weitgehend verzichten. Nur 250 Schlachtenbummler machen sich auf die Reise in die Türkei. Mit ein Grund ist die angespannte Stimmung zwischen den beiden Ländern, weshalb Leipzig seine Anhänger vor der Auswärtsfahrt auf der Homepage warnt.

Gefahr Alkohol und Menschen



"Es ist nicht auszuschließen, dass es zu vereinzelten Demonstrationen und Großveranstaltungen kommen kann. Es ist aufgrund der jüngsten Vorkommnisse mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen zu rechnen", erklärt der Klub von Coach Ralph Hasenhüttl auf der Homepage. Vor politischen Äußerungen wird ebenso gewarnt wie vor Alkoholkonsum und größeren Menschenmengen.

Großes Polizeiaufgebot

Hasenhüttl selbst gibt sich gelassen: "Die Sicherheit ist gewährleistet. Von daher habe ich keine Angst." Man habe sich mit den Behörden in Istanbul ausgetauscht. Die Polizei wird die Fans ab 19.30 Uhr ins Stadion begleiten. Außerdem werden Fan-Betreuer parat stehen. Trotzdem sollen die übrigen Auswärtsfahrten angenehmer verlaufen. "Wir rechnen mit mehr Fans in Monaco und Porto", meinen die Leipziger Klub-Bosse. (gr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueRB LeipzigRalph Hasenhüttl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen