Zverev watschte Coach ab, Ikone Lendl schmeißt hin

Ivan Lendl mit Alexander Zverev. Die Zusammenarbeit ist beendet.
Ivan Lendl mit Alexander Zverev. Die Zusammenarbeit ist beendet.Bild: imago sportfotodienst
Nach einem öffentlichen Rundumschlag des deutschen Superstars Alexander Zverev gegen seinen Trainer Ivan Lendl beendet dieser die Zusammenarbeit.
Vergangene Woche feuerte Tennis-Star Alexander Zverev im Zuge einer Pressekonferenz scharf gegen seinen Trainer und Tennis-Ikone Ivan Lendl. Am Ende des Pressetermins bejahte der deutsche die Frage ob er weiter mit Lendl als Trainer arbeiten wolle noch. Jetzt kommt alles anders.

Lendl reagiert, indem er sich zurückzieht. Er beendet die Zusammenarbeit mit Zverev.

Dieser hatte ihn förmlich bloßgestellt: "Manchmal gehen wir auf den Tennisplatz. Das Training dauert zwei Stunden. Eine halbe Stunde steht er mit dem Rücken zu mir und erzählt, wie er am Morgen Golf gespielt hat. Sein kleiner Hund und Golf sind im wichtiger als Tennis", hatte der Deutsche ausgeplaudert.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Aussagen wie diese waren höchstwahrscheinlich ausschlaggebend für die Trennung.

Tennis-Legende Boris Becker kritisiert: "Wenn man einen hochkarätigen Trainer hat wie Ivan Lendl, dann muss man ihn bei sich haben. Wenn das nicht der Fall ist, ist das nicht optimal. Das bringt dem Trainer nichts und das bringt dem Spieler nichts."

Der 22-Jährige wird nun vorübergehend von seinem Vater Alexander Senior betreut. (ben)

Nav-AccountCreated with Sketch. ben TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportTennisATP

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren